Archiv für die Kategorie ‘Kinder & Jugendliche’

Ausstellung: Kinderwelten. 60. internationale Kinderbuchausstellung im Klingspor-Museum

Samstag, 19. Dezember 2015

Seit nunmehr 60 Jahren zeigt das Klingspor-Museum am Jahresende die schönsten Kinderbücher aus vielen Ländern. Längst ist die Ausstellung zur Institution geworden und lockt in jedem Jahr zahlreiche kleine und große Bilderbuchliebhaber. In diesem Jahr ist ein großer Teil der Ausstellung dem Rückblick auf diese 60 Jahre gewidmet.

Die ausgewählten Bücher zeigen nicht nur den Wandel der Themen und der Illustrationsstile, sondern auch ein sich wandelndes Verständnis, was das Kinderbuch vermitteln soll. Spätestens seit den siebziger Jahren begann sich das Kinderbuch zu emanzipieren und räumte mit der vermeintlich heilen Kinderwelt auf. Relevante Themen der Zeit fingen nun an, einen breiteren Raum einzunehmen. Ob Raumfahrt, Umweltzerstörung oder Atomkraft, der gesellschaftliche Diskurs findet seinen Niederschlag im Kinderbuch. Natürlich dürfen in der Ausstellung auch Klassiker, die Generationen Kindern begleitet haben, wie die Raupe Nimmersatt und Janoschs Tiger und Bär nicht fehlen. Mancher kann sein Lieblingsbuch der Kindheit wiederentdecken.

Über 30 Verlage aus dem In- und Ausland haben etwa 100 Neuausgaben zur Verfügung gestellt, die auf Lesetischen und Vitrinen zum Blättern, Schauen, Lesen und Vorlesen einladen. Auch das zeitgenössische Bilderbuch eröffnet einen spannenden Blick auf aktuelle Wünsche an Kindheit und Erziehung und kann als Spiegel gesellschaftlicher Konventionen und kindlicher Lebenswelt gelesen werden, worauf die Ausstellung der Neuerscheinungen ein besonderes Augenmerk legt.

Die tierischen Helden werden in diesem Jahr durch die Originalzeichnungen und Skizzen der Stipendiatin des Troisdorfer Bilderbuchstipendiums Anja Mikolajetz für ihr 2015 erschienenes Kinderbuch »Das Herz des Affen« bereichert. Ein umfangreiches Programm aus offenen Workshops, Mitmachtheater und Gesprächen begleitet die Ausstellung.
Die Vereinigung »Freunde des Klingspor-Museums« übernimmt auch in diesem Jahr den Eintrittspreis für die kleinen Besucher der Ausstellung.

Hier geht es zur Website des Museums

 

Leseförderung für alle: „Ich schenk dir eine Geschichte“ zum Welttag des Buches 2016 auch als Bilder-Geschichte

Montag, 16. November 2015
Das Welttagsbuch feiert 20-jähriges Jubiläum /  Erweiterte Ausstattung für Integrations- und Willkommensklassen / Bestellung ab 30. November

Zum UNESCO-Welttag des Buches am 23. April 2016 erscheint das Welttagsbuch „Ich schenk dir eine Geschichte“ zum 20. Mal. Zusätzlich zum Volltext wird Annette Langens Titel „Im Bann des Tornados“ durch einen eigenständigen, mehr als 30-seitigen Bilder-Teil in einer Art Comicversion erweitert. Das Buch ist damit auch für Integrations- und Willkommens-Klassen geeignet. Ziel ist es, nicht-deutschsprachigen und insbesondere Flüchtlingskindern einen Einstieg die Welt der Literatur zu ermöglichen und somit einen Beitrag zur Inklusion zu leisten. Die Aufteilung in Geschichte und Bilder-Geschichte wird bei künftigen Ausgaben beibehalten werden. Projektpartner dieser Aktion sind der Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V., die Stiftung Lesen, der cbj Verlag, die Deutsche Post und das ZDF.

1995 erklärte die UNESCO den 23. April zum „Welttag des Buches“, dem weltweiten Feiertag für das Lesen, für Bücher und die Rechte der Autoren. Inspiration war der katalanische Brauch, zum Namenstag des Volksheiligen St. Georg Rosen und Bücher zu verschenken. In Deutschland erhalten seit 1996 jährlich mehr als 800.000 Schülerinnen und Schüler das Welttagsbuch „Ich schenk dir eine Geschichte“ in ihrer Wunschbuchhandlung. Die Aktion ist eine deutschlandweite Kampagne zur Leseförderung. Mit dem Welttagsbuch soll den Kindern der 4. und 5. Klassen bundesweit die Freude am Lesen vermittelt werden.

www.welttag-des-buches.de

Ferienprogramm des Gutenberg-Museums Mainz

Montag, 13. Juli 2015

Das Ferienprogramm startet am 27. Juli und bietet  die Kurse

– „Drucken und Setzen im Druckladen“

Setzen mit Holzlettern, Drucken der Motive im Hochdruck, Anwenden des Frottage-Verfahrens. Weitere Projekte nach Absprache; Kosten: Werkstattbeitrag (Voranmeldung erfoderlich, Terminvergabe frühestens 14 Tage im Voraus, Tel. 06131-122686

– „Ein Buch entsteht“

Einführung in verschiedene Drucktechniken (Mo-Mi), Papierschöpfen (Do), Buchbinden (Fr). Es können einzelne oder mehrere Tage gebucht werden; Werkstattbeitrag 3 Euro pro Tag (Voranmeldung erforderlich, Tel. 06131/112686)

Weitere Infos finden Sie auf der Website des Museums