Deutscher Buchhandlungspreis 2018 für 118 Buchhandlungen

In Kassel wurden heute 118 unabhängige und inhabergeführte Buchhandlungen mit dem Deutschen Buchhandlungspreis ausgezeichnet. Monika Grütters, Staatsministerin für Kultur und Medien, überreichte den Gewinnern den Preis, der mit Preisgeldern in Höhe von 850.000 Euro dotiert ist. Seit 2015 wird der Deutsche Buchhandlungspreis jährlich in drei Kategorien an Buchhandlungen verliehen, deren Jahresumsatz in den letzten drei Jahren unter einer Million Euro lag. Außerdem werden sie für ihr vielseitiges literarisches Sortiment und/oder kulturelles Veranstaltungsprogramm, ein innovatives Geschäftsmodell verfolgen oder wenn sie sich im Bereich der Lese- und Literaturförderung für Kinder und Jugendliche engagieren, ausgezeichnet. Neben der Prämie erhalten die Gewinner außerdem ein Gütesiegel.

Die Gewinner

Dieses Jahr erhielten die Buchhandlungen „Lessing und Kompanie“ in Chemnitz , „Klaus Bittner“ aus Köln sowie „Krumulus“ aus Berlin eine Auszeichnung in der Kategorie „beste Buchhandlungen“. Sie erhielten eine Prämie von je 25.00 Euro.

In der zweiten Kategorie „besonders herausragende Buchhandlungen“ wurden insgesamt fünf Buchhandlungen mit einer Prämie von 15.000 Euro für ihre Arbeit honoriert. Die Gewinner sind: „Proust Wörter & Töne“  aus Essen, „Kafka & Co.“ aus Detmold, „Botnanger Buchladen“ aus Stuttgart-Botnang, „cohen+dobernigg Buchhandel“ aus Hamburg und „Dombrowsky“ aus Regensburg.

In der letzten Kategorie „hervorragende Buchhandlungen“ wurden Preise an hundert weitere Buchhandlungen vergeben, die jeweils eine Prämie in Höhe von 7.000 Euro erhielten.

Staatsministerin Monika Grütters sagte in ihrer Rede:“Auch über den Buchhandlungspreis hinaus unterstützt die Kulturpolitik des Bundes eine vielfältige, prosperierende Buch- und Verlagsbranche. Deshalb setzen wir uns beispielsweise im Rahmen der Urheberrechtsreform auf europäischer Ebene dafür ein, dass Autoren und Verleger von den Früchten ihrer Arbeit auskömmlich leben können – gerade auch im digitalen Zeitalter. Wir werden unabhängige Verleger und Buchhändler mit einem neuen Instrument unterstützen: Angesichts des Erfolges unseres Deutschen Buchhandlungspreises und nach dessen Vorbild werden wir einen Deutschen Verlagspreis ausloben. Er soll die gesellschaftliche und kulturelle Bedeutung der unabhängigen Verlage, ihr Profil, Engagement und ihre Bedeutung für die kulturelle Vielfalt und den demokratischen Diskurs würdigen.“

Eine Antwort hinterlassen