Die Floskelwolke

Die Nachrichtenredakteure Udo Stiehl und Sebastian Pertsch haben beide täglich mit Nachrichten zu tun.

Wie sich so manche Floskel, Phrase oder Formulierung in den Medien hält oder sogar ausbreitet, machen beide mit der Floskelwolke sichtbar.

Was ist die Floskelwolke?„Die Floskelwolke soll dem professionellen Nachrichtengeschäft den Spiegel vorhalten. Und weil wir von schiefen Bildern genauso wenig halten wie von überflüssigen Floskeln, zeigt die Wolke zweimal täglich, welche Phrasen gerade intensiv gedroschen werden. Keine Angst, es soll kein Damoklesschwert sein, das da über den Kollegen als Wolke schwebt. Das wäre ein schiefes Bild. Und das wollen wir auf keinen Fall.“

Dazu werden die Website fast aller Zeitungen, Radio- und Fernsehsender und Magazine in Deutschland, Österreich und der Schweiz analysiert.

Durch das Projekt soll niemand angeprangert werden, eher soll es um eine Sensibilisierung gehen und auf „schlimme Formulierungen“ aufmerksam gemacht werden.

Ein spannendes Projekt!

Eine Antwort zu “Die Floskelwolke”

  1. […] Buchbemerkungen.de: “Die Floskelwolke” von der Buchbinderei Köster […]

Eine Antwort hinterlassen